Mehr Pflegekräfte – Gemeinderat will besser werben.

Pflegenotstand

Ein wichtiges Thema, aber Skandälchen sind wohl wichtiger?

Am 26.4.18 stimmte der Tübinger Gemeinderat einstimmig für eine Resolution zur Verbesserung der Personalgewinnung in der Altenpflege (514/2018). 

https://www.tuebingen.de/gemeinderat/to0040.php?__ksinr=3059

Leider war im Tagblatt dazu nichts zu lesen. Das ist bedauerlich angesichts der Tatsache, dass das Thema Fachkräftemangel in der Kranken- und Altenpflege eines der drängendsten unserer Gesellschaft ist.

Die Lage ist heute schon bedenklich: es ist nicht 5 vor 12, sondern wir befinden uns mitten im Pflegenotstand, es besteht dringender Handlungsbedarf: Pflegebedürftige finden trotz gesetzlicher Grundlage nicht die ambulante Unterstützung, die sie brauchen, um sicher und gut versorgt zuhause bleiben zu können, die Zahl der Menschen nimmt zu, die trotz Hilfebedarfs keinen ambulanten Pflegedienst bekommen. Auch im stationären Bereich sind bereits heute viele Stellen nicht besetzt. Angehörige finden nicht die nötige Entlastung, um häusliche Pflege über einen längeren Zeitraum leisten zu können. Und die Entstehung von Pflege-WGs ist ohne Pflegekräfte gefährdet. Hier muss dringend etwas passieren. Daher ist ein Appell auf politischer Ebene ein wichtiges Zeichen. – leider jedoch nicht wichtig genug, um im Tagblatt Erwähnung zu finden. Eben das ist eines der Grundprobleme der Altenpflege-Thematik: die Lobby fehlt, viele Betroffene und Angehörige haben nicht die Energie und Zeit, aktiv zu werden, die breite Öffentlichkeit verdrängt das Thema so lange wie möglich – dabei kann jede/r von uns pflegebedürftig werden und dann angewiesen auf eine ausreichende Zahl gut ausgebildeter, motivierter Fachkräfte. Bei allen Bemühungen zur Fachkraftgewinnung in der Altenpflege sind wir auch auf die Unterstützung der Medien angewiesen – ein kurzer Zeitungsbericht zu diesem Tagesordnungspunkt des Gemeinderats wäre schön gewesen.

Claudia Braun

 

Bild: Westfalen Blatt, wb-jobs

Diesen Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.