Programm

TÜBINGER LISTE – Unabhängig mitdenken und gestalten

Programm
Unser Programm ist nicht in Stein gemeißelt. Es fasst aber nach heißen Diskussionen zusammen, wie wir unsere Stadt sehen. Mit allen liebenswerten Vorzügen, aber auch mit den Dingen, die geändert und verbessert werden müssen.
Wir wollen das Tübingen der Zukunft mitgestalten. Möglichst ideologiefrei. In enger Rückkoppelung mit Ihnen. Zum Besten für die Stadt und uns alle.
Lesen Sie unser Programm und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

 

Tübingen – Entwicklung mit Augenmaß und Visionen

Tübingens Einwohnerzahl steigt. Was bedeutet das für Wohnen, Lernen und Arbeiten? Kann alles einfach weiterwachsen wie bisher, oder stößt Tübingen an menschen- und naturverträgliche Grenzen? Schon heute – oder erst übermorgen? Dies sind Fragen, denen sich nicht nur Stadtplaner und Architekten stellen müssen. Sie betreffen uns alle.

Mit den „Leitlinien für eine nachhaltige Stadtentwicklung“ vom 21. Juli 2003 hat der Gemeinderat einen begrüßenswerten Versuch gemacht, über den Tellerrand des Jetzt und Heute hinaus zu schauen.

weiterlesen

 Tübingen – Universität und Stadt

Tübingen nennt sich stolz „Universitätsstadt“.
Als Tübinger Bürgerinnen und Bürger können wir kostenfrei das Studium Generale besuchen und die Universitätsbibliothek nutzen. Die einzigartigen Sammlungen werden nach und nach zugänglich, und den Festsaal kennen die Meisten auch von innen. Und doch gibt es nach 536 Jahren noch oder wieder manche unsichtbare Trennlinie zwischen Universität und Stadt. Das bedeutet ungenutzte Chancen für beide.
weiterlesen

Tübingen – den Aufschwung der Wirtschaft nutzen

Tübingens Wirtschaft erlebt gerade einen erfreulichen Aufschwung. Solide und innovative Industriebetriebe, breit gefächertes Handwerk und hochmoderne Biotech- und IT – Unternehmen schaffen Arbeitsplätze. Die freien Berufe florieren in Tübingen. Mit den Gewerbe- und Grundsteuereinnahmen wird ein bedeutender Anteil des städtischen Haushalts finanziert.
weiterlesen

Tübingen – Mobilität im Hügeligen

Tübingerinnen und Tübinger sind in ihrer Stadt im Bundesvergleich sehr häufig zu Fuß, mit dem Fahrrad und per Bus unterwegs. Machen wir das noch viel attraktiver! Aber kanzelt bitte nicht die ab, die das Auto benutzen wollen oder müssen. Verkehrslenkende und -einschränkende Maßnahmen müssen sich allein am Gemeinwohl orientieren.
weiterlesen

 

Tübingen – Vielfalt in der Kultur

Tübingen ist eine phantasievolle und lebendige Kulturstadt, klein aber fein. Über 30 Chöre, experimentelles Theater, Jazz- und Klassik-Tage, Filmfestivals, Vernissagen, Konzerte von Barock bis Pop und viele weitere Ereignisse bieten das ganze Jahr über beste Unterhaltung. Es gibt aber auch Lücken und Verbesserungsbedarf.
weiterlesen

 

Tübingen – Kinder – Jugendliche – Vereine

Tübingen hat über Jahre hohe Beträge in den Ausbau der Kindertagesstätten und Kindergärten investiert und steht heute hervorragend da. Das begrüßen wir, denn junge Familien brauchen ein vielseitiges Betreuungsangebot für ihre Kinder. Wichtig ist uns, dass die städtischen Kindertagesstätten, die Einrichtungen der Freien Träger sowie der Tageselternverein gleichberechtigt behandelt und bezuschusst werden.
weiterlesen

 

Tübingen – Soziale und generationengerechte Stadt

Unter Mithilfe von Sozialvereinen, Netzwerken, Beratungsstellen und mit dem Einsatz vieler Ehrenamtlicher gestalten die Tübinger Bürgerinnen und Bürger das soziale Miteinander weitgehend aus eigener Kraft. Sie wirken hin auf ein erfreuliches Zusammenleben aller gesellschaftlichen Gruppen und eine Verringerung von Benachteiligung.
weiterlesen

Tübingen – Grün und gepflegt

Eine saubere, gepflegte und grüne Stadt erfreut Bürger wie Besucher. Sie lädt ein zum Flanieren, Verweilen, Einkaufen und Einkehren.

Öffentliches Grün

Noch haben Tübinger keinen weiten Weg zur nächsten Grünfläche. Die Idee der Innenverdichtung ist grundsätzlich in Ordnung. Auf die Spitze getrieben wird sie jedoch eine widersinnige grüne Forderung. Die grüne Lunge Tübingens fängt an zu husten! Inzwischen gibt es die mit Bürgerbeteiligung erarbeiteten „Beurteilungskriterien für Vorhaben der Innenentwicklung“. Unsere Gemeinderäte werden ihre Umsetzung einfordern.
weiterlesen

Tübingen – Solide Finanzen

Tübingen geht´s im Augenblick gut. Zum Geist kommt nun zur Abwechslung auch das Geld. Sprudelnde Steuerquellen und Finanzzuweisungen erlauben die Finanzierung vieler notwendiger Ausgaben, beispielsweise für Kinderbetreuung, Kultur oder Unterhaltung der städtischen Straßen und Gebäude. Das kann aber auch zu Ansprüchen und Ausgaben verleiten, die langfristig nicht gedeckt sind. Noch 2010 war Heulen und Zähneklappern angesagt. Die Erinnerung daran ist erschreckend schnell verblasst. Das ist gefährlich.
weiterlesen

Tübingen – Bürgernahe Verwaltung

Der Bürger als Kunde

Die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten in vielen Bereichen sehr gute Arbeit. In anderen Bereichen besteht noch Nachholbedarf. Dem Bürger wäre sehr geholfen, wenn sich die unbestrittene Fachkompetenz auch in kürzeren und vor allem in verlässlich planbaren Bearbeitungszeiten darstellen ließe.
weiterlesen

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Wenn Sie beim Lesen des Öfteren dachten:
„Da liegen die goldrichtig…“,
dann trauen Sie uns etwas zu.

Und wenn unsere Kandidatinnen und Kandidaten Sie auch überzeugen:

Wählen Sie bitte am 25. Mai 2014 die TÜBINGER LISTE !
TÜBINGER LISTE – denn Tübingen braucht im Gemeinderat unabhängige Bürgerinnen und Bürger

Hinterlasse ein Kommentar