Das Herz auf dem rechten Fleck: die Wahlbroschüre der Tübinger Liste

Es war ein Tag wie im Bilderbuch, als die fünf Themengruppen der Tübinger Liste sich vor dem Nonnenhaus einfanden, um sich für die Wahl-Broschüre ablichten zu lassen. Der Schwung unserer KandidatInnen steckte alle an, die vorbei kamen, und die Passanten blieben stehen für einen Schwatz oder einfach, um die vergnügte Atmosphäre zu genießen.   Das Herz-Schloss auf dem Titel unserer Broschüre sagt's wie es ist: Wir lieben Tübingen! und zitiert [...]

Von |2014-04-01T11:07:04+01:0030. März 2014|Aktuelles, Programm|0 Kommentare

Tübingen – Bürgernahe Verwaltung

Der Bürger als Kunde Die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten in vielen Bereichen sehr gute Arbeit. In anderen Bereichen besteht noch Nachholbedarf. Dem Bürger wäre sehr geholfen, wenn sich die unbestrittene Fachkompetenz auch in kürzeren und vor allem in verlässlich planbaren Bearbeitungszeiten darstellen ließe. Kommunikation Immer wieder werden wichtige Entscheidungen und Maßnahmen der Verwaltung den Bürgern gar nicht, zu spät oder unverständlich mitgeteilt. Das erregt Unmut. Die Bürger wollen wissen, [...]

Von |2020-06-09T15:54:22+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Solide Finanzen

Tübingen geht´s im Augenblick gut. Zum Geist kommt nun zur Abwechslung auch das Geld. Sprudelnde Steuerquellen und Finanzzuweisungen erlauben die Finanzierung vieler notwendiger Ausgaben, beispielsweise für Kinderbetreuung, Kultur oder Unterhaltung der städtischen Straßen und Gebäude. Das kann aber auch zu Ansprüchen und Ausgaben verleiten, die langfristig nicht gedeckt sind. Noch 2010 war Heulen und Zähneklappern angesagt. Die Erinnerung daran ist erschreckend schnell verblasst. Das ist gefährlich. Langfristige Finanzierbarkeit Maßstab für [...]

Von |2020-06-09T15:56:51+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Grün und gepflegt

Eine saubere, gepflegte und grüne Stadt erfreut Bürger wie Besucher. Sie lädt ein zum Flanieren, Verweilen, Einkaufen und Einkehren. Öffentliches Grün Noch haben Tübinger keinen weiten Weg zur nächsten Grünfläche. Die Idee der Innenverdichtung ist grundsätzlich in Ordnung. Auf die Spitze getrieben wird sie jedoch eine widersinnige grüne Forderung. Die grüne Lunge Tübingens fängt an zu husten! Inzwischen gibt es die mit Bürgerbeteiligung erarbeiteten „Beurteilungskriterien für Vorhaben der Innenentwicklung“. Unsere [...]

Von |2020-06-09T15:58:12+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Soziale und generationengerechte Stadt

Unter Mithilfe von Sozialvereinen, Netzwerken, Beratungsstellen und mit dem Einsatz vieler Ehrenamtlicher gestalten die Tübinger Bürgerinnen und Bürger das soziale Miteinander weitgehend aus eigener Kraft. Sie wirken hin auf ein erfreuliches Zusammenleben aller gesellschaftlichen Gruppen und eine Verringerung von Benachteiligung. Die Stadt unterstützt sie dabei und nimmt so ihre besondere Verantwortung gegenüber schwächeren Mitbürgern wahr. In Tübingen wird Vielfalt begrüßt und Anderssein als Bereicherung erlebt. Beispiele wie die Tafel-Läden, Vesperkirche, [...]

Von |2020-06-09T15:58:33+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Kinder – Jugendliche – Vereine

Tübingen hat über Jahre hohe Beträge in den Ausbau der Kindertagesstätten und Kindergärten investiert und steht heute hervorragend da. Das begrüßen wir, denn junge Familien brauchen ein vielseitiges Betreuungsangebot für ihre Kinder. Wichtig ist uns, dass die städtischen Kindertagesstätten, die Einrichtungen der Freien Träger sowie der Tageselternverein gleichberechtigt behandelt und bezuschusst werden. Großbetriebe sollten verstärkt zur Einrichtung und zum Ausbau von Betriebskindergärten ermuntert werden - städtische Zuschüsse erleichtern dies. Tübingens [...]

Von |2020-06-09T15:58:53+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Vielfalt in der Kultur

Tübingen ist eine phantasievolle und lebendige Kulturstadt, klein aber fein. Über 30 Chöre, experimentelles Theater, Jazz- und Klassik-Tage, Filmfestivals, Vernissagen, Konzerte von Barock bis Pop und viele weitere Ereignisse bieten das ganze Jahr über beste Unterhaltung. Es gibt aber auch Lücken und Verbesserungsbedarf: [yes_list] Die Kulturkonzeption muss umgesetzt und mit Leben erfüllt werden. Bei aller Planung gilt aber: Kunst und Kultur wächst von unten. Es fehlen vielseitig verwendbare Mehrzweckräume und [...]

Von |2020-06-09T15:59:16+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Mobilität im Hügeligen

Tübingerinnen und Tübinger sind in ihrer Stadt im Bundesvergleich sehr häufig zu Fuß, mit dem Fahrrad und per Bus unterwegs. Machen wir das noch viel attraktiver! Aber kanzelt bitte nicht die ab, die das Auto benutzen wollen oder müssen. Verkehrslenkende und -einschränkende Maßnahmen müssen sich allein am Gemeinwohl orientieren. Stadtbahn und TüBus Tübingens sieben Hügel lassen sich nicht versetzen, viele Straßen sind und bleiben eng. Wir bezweifeln Sinn und Realisierbarkeit [...]

Von |2020-06-09T15:59:37+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – den Aufschwung der Wirtschaft nutzen

20. Januar 2014 Tübingens Wirtschaft erlebt gerade einen erfreulichen Aufschwung. Solide und innovative Industriebetriebe, breit gefächertes Handwerk und hochmoderne Biotech- und IT - Unter-nehmen schaffen Arbeitsplätze. Die freien Berufe florieren in Tübingen. Mit den Gewerbe- und Grundsteuereinnahmen wird ein bedeutender Anteil des städtischen Haushalts finanziert. Die Universität wächst im Trend und mit dem Elitestatus weiter. Das Universitätsklinikum und die anderen Kliniken sind regional-, bundes- und in vielen Disziplinen sogar weltweit [...]

Von |2018-10-28T10:27:26+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare

Tübingen – Universität und Stadt

Tübingen nennt sich stolz "Universitätsstadt". Als Tübinger Bürgerinnen und Bürger können wir kostenfrei das Studium Generale besuchen und die Universitätsbibliothek nutzen. Die einzigartigen Sammlungen werden nach und nach zugänglich, und den Festsaal kennen die Meisten auch von innen. Und doch gibt es nach 536 Jahren noch oder wieder manche unsichtbare Trennlinie zwischen Universität und Stadt. Das bedeutet ungenutzte Chancen für beide. Die Verantwortlichen an Universitäts- und Rathausspitze sollten nicht erst [...]

Von |2014-01-20T13:38:22+01:0020. Januar 2014|Programm|0 Kommentare