Hurra, sie wird weitgehend barrierefrei, unsere Neckargasse, und sogar die Eingänge in die meisten Läden!

Dafür hatten wir lange gekämpft. Für eine barrierefreie Neckargasse inklusive Höhenanpassung und Anarbeitung der meisten Ladeneingänge. Beim Pflastern kam trotz Gegenwehr des Stadtoberhaupts ein ordentlicher Kompromiss zustande.

Dabei war besonders wichtig die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Behindertenverbänden. Und dass unsere sehr detaillierte Faktenaufnahme Eingang in die Detailplanung und die Ausschreibung der Arbeiten gefunden hat. Darüber beschließt am Montag der Gemeinderat unter Punkt 8 der Tagesordnung ( siehe https://www.tuebingen.de/gemeinderat/to0040.php?__ksinr=2499).

Und da steht schwarz auf weiß in der Beschlussvorlage:
>> Der Ausschreibung liegt eine Ausführungsplanung zugrunde, in der jeder einzelne Laden- und Hauseingang detailliert durchgeplant ist. Mit allen Hauseigentümern wurden Gespräche geführt, um barrierefreie Lösungen zu finden.<<

Auch interessant zwei weitere Stellen:
>> Die Bauarbeiten sollen am 20. März beginnen und spätestens bis zum 08.09.2017, also noch vor dem Umbrisch-Provenzalischen-Markt Mitte September, abgeschlossen sein.

Wegen der starken Beeinträchtigung des Handels, der Anwohnerschaft und den Besuchern der Altstadt wurde in der Ausschreibung eine Beschleunigungspauschale ausgelobt.<<

Jetzt freuen wir uns auf das Ergebnis. Manchmal lohnt sich der Einsatz!

Diesen Beitrag teilen