Pfrondorf: Opti-Wohn statt Enteignung!

Mit Provokation schafft man es – fast – immer in die Medien. Auch diesmal hat es gereicht, Enteignungen ankündigen, und schon kommt das Zdf nach Tübingen. Allerdings dachte der Ortschaftsrat des Teilorts Pfrondorf schon lange über das Thema Wohnungsnot nach und hat eine aussichtsreiche Lösung für Senioren und junge Familien in Arbeit.

Das Modell Opti-Wohn gefällt Stadträtin Ute Mihr von der Tübinger Liste: Ältere Menschen, die in zu groß gewordenen Einfamilien-Häusern wohnen, können demnächst in eine praktische und möglichst barrierefreie Wohnung umziehen, aber im vertrauten Heimatort bleiben. Sie machen so für junge Familien Platz, die ein Gärtchen und einen Sandkasten brauchen. Diese Lösung wurde völlig geräuschlos und im friedlichen Gespräch mit den Pfrondorfer Bewohnern vorbereitet. So geht es doch auch.

Hier zwei Meldungen des Zweiten Deutschen Fernsehens
vom 23. und 18. März2019 :

https://www.zdf.de/politik/laenderspiegel/tuebingens-ob-droht-mit-enteignung-100.html?fbclid=IwAR1v8ZmS7nQi8H4G8ybFrZJlYk2x9wx6eAjmZIQPbo52QdT8vbh2FgEYG6E

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mittagsmagazin/mima-reporter-bau-gebot-in-tuebingen-100.html?fbclid=IwAR26VOs_kJTnUMZEzCib6vYPmvIBhQ1eerXW489vQfvv5XLO5QaVD2AKBRM

Ähnliche Beiträge

Kommentarfunktion geschlossen.