Der Planungsausschuss hat gestern am 22. Mai 2017, nach einem Ortstermin vor der Sitzung, beschlossen: Es entsteht ein sicherer, begehbarer Gehweg entlang dem Bürgerheim, Bürgeramt, Metzgerei Hanselmann bis vor die Bäckerei Gehr. Wahrscheinlich noch dieses Jahr.

Seit zweieinhalb Jahren kämpfen wir für eine Sanierung dieser Straße. Von den anderen Fraktionen etwas belächelt. Für uns aber besteht dort seit langem eines der gravierendsten Sicherheitsrisiken für Fußgänger in der Altstadt. Allenfalls in der Mitte der Straße läuft man einigermaßen sicher. Dort werden die Fußgänger aber ständig von Autos und Bussen verscheucht. Auf ein Pflaster am Rand, auf dem so viele Leute hängenbleiben und stürzen.

In den diesjährigen Haushaltsverhandlungen setzten wir Gelder für diese dringend erforderliche Sanierung durch. Jetzt wird es gemacht. Und das in der Art, wie gerade die Neckargasse saniert wird. Vergossenes, ebenes Kleinpflaster, im Segmentbogen verlegt. Es wird schön aussehen und vor allem sicher sein.

Eine Kleinigkeit eigentlich. Aber für die älteren Menschen eine seit langem erhoffte ganz große Verbesserung.

Diesen Beitrag teilen