Oberstufe: Das Peter-Prinzip bei Kindern

Das Peter-Prinzip ist eine ironische Managementregel. Sie besagt, dass in einer Organisation die Mitarbeiter so lange befördert werden, bis sie auf einer Position angelangt sind, die sie überfordert und dort bis zum Ende des Berufslebens verharren. Als Konsequenz ergibt sich daraus, dass die Mehrzahl aller Mitarbeiter unfähig sind, ihre Funktion korrekt auszuüben. Der kanadische Pädagoge Laurence J. Peter beschrieb dieses Phänomen 1969 im Buch The Peter Principle (Peter, Laurence J., Hull, [...]

Von |2018-09-20T18:16:16+01:0015. September 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Übergang zur gymnasialen Oberstufe: dreierlei Maß!

Realschüler benachteiligt?! Wer Klasse 10 mit einer 4 am Gymnasium schafft, darf dort Abitur machen. Wer Klasse 10 an der Gemeinschaftsschule schafft, braucht eine 2,3 für die Oberstufe. Dort hat man sogar drei statt zwei Jahre Zeit. Für das berufliche Gymnasium reicht eine 3,0. Für denselben Schüler! Und weiter: Wenn Schüler in der gleichen Klasse statt M-Niveau* auf dem Papier E-Niveau hatten, reicht wieder die 3,0 für die Oberstufe. Nun [...]

Von |2018-08-25T18:21:29+01:0017. August 2018|Aktuelles|0 Kommentare

GS-Abitur: Lieber Karriere mit Lehre!

Tübingen gefällt sich als Vorreiter der Gemeinschaftsschulen. Kaum eine andere Stadt hat so gründlich Realschulen ausgemerzt. Folgerichtig hat die Stadtverwaltung Anfang April 2017 einen Antrag zur Errichtung einer dreijährigen Oberstufe an der Gemeinschaftsschule West beim Landratsamt eingereicht. Dazu meinen wir - und nicht nur die Tübinger Liste - , dass die beruflichen Gymnasien und die Berufskollegs seit rund 40 Jahren erfolgreich Fachkräfte-Nachwuchs ausbilden. Die Hälfte all derer, die zum Hochschulstudium berechtigt [...]

Von |2017-06-23T15:36:30+01:0015. Juni 2017|Aktuelles|0 Kommentare
Nach oben