Barriere-Brett vorm Kopf

Der Unmut vieler einsichtiger Bürger und aller Menschen mit Behinderung macht sich deutlich Luft. Warum soll ein leicht geriffelter, aber nicht mit Kopfsteinpflaster belegter Streifen in der Neckargasse zum Versicherungsfall für die Stadt werden? Auch der bisherige Belag der Neckargasse war TROTZ Salzstreu im Winter oft rutschig. Da sah man sich halt vor und ging langsam. Die Leserbriefe im Schwäbischen Tagblatt beschäftigen sich nun schon seit gut 14 Tagen mit [...]