Falsche Tatsachenbehauptungen … … haben auch ziemlich kurze Beine

Am Donnerstag Abend bekamen alle Tübinger Gemeinderäte eine Mail vom Oberbürgermeister, in der er versuchte, die verheerenden Aussagen im Fachgutachten zu den Elektromagnetischen Strahlungen und Erschütterungen beim späteren Betrieb der Innenstadtstrecke wegzulächeln, die die Universität am Morgen in einer Pressekonferenz unmissverständlich auf den Tisch gelegt hatte. In der Mail stand dem Sinne nach auch drin, die darin enthaltenenen beschwichtigenden Aussagen seien mit der Universität abgestimmt, so als würden Misssverständnisse am [...]

Von |2021-03-28T11:42:43+01:0028. März 2021|Aktuelles, Stadtbahn|0 Kommentare

Demokratie lebt! Wirklich?

Nicht so richtig stark nämlich wummern die Vitalzeichen aus dem virtuellen Raum. Inzwischen werden die Gemeinderatsitzungen ins Netz gestreamt und immer überall verlinkt angekündigt. Letzten Donnerstag ging es um so echte "Aufreger"-themen wie die Sperrung der Mühlstraßen und die Bebauung des SWR-Geländes, gestern wurde der Haushalt dieses Jahres verhandelt: Was bekommt in diesem Mitten-in-Corona-Jahr in unserer Stadt noch Geld, was nicht? Werden die Steuern erhöht oder nicht? In der Spitze [...]

Von |2021-03-23T19:13:45+01:0023. März 2021|Aktuelles|0 Kommentare

Was machen denn andere Städte in der Welt? Hier kommen 2 sehr gute Beispiele einer gelingenden ökologischen Verkehrswende.

Tübingen braucht für die richtige Entscheidung die richtigen Vorbilder: Aarhus und eine weitere vorbildliche Stadt mit Aa….. Wir erwähnen immer wieder Aarhus in Dänemark als ein Beispiel dafür, wie man eine Regionalstadtbahn verkehrstechnisch und ökologisch im Jahr 2021 richtig plant und umsetzt. Die Stadt Aarhus wird von der dortigen Regionalstadtbahn mit einem großen Umland verbunden. Sie fährt dann in einer Tangente ganz nah am Zentrum entlang, überlässt die Verteilung der [...]

Von |2021-03-14T18:29:13+01:0014. März 2021|Aktuelles, Stadtbahn|0 Kommentare

Gute Ideen besser machen. Probieren … auf Schwierigkeiten stoßen … verbessern ….

Nach allgemeiner Lesart der neuen Regelung zur Testpflicht für den Betrieb von Läden und Gastgewerbe brauchen Mitarbeiter wie Kunden jeweils Tagestestzertifikate. Die Allgemeinverfügung dazu, die Veröffentlichungen in der Presse und das Testzertifikat selbst weisen auf den Datumstag. Viel sinnvoller wäre die Gültigkeit der Testergebnisse für 24 Stunden ab Testerstellung. Beim strikten Datums-Tag müssen alle Mitarbeiter_innen morgens vor der Ladenöffnung für einen Test anstehen, alle gleichzeitig. Das führte bereits heute zu [...]

Von |2021-03-14T18:05:44+01:0014. März 2021|Aktuelles|0 Kommentare

Hier gehts zum Video-Mitschnitt der Podiumsdiskussion zur Tübinger Innenstadtstrecke

Am 18.02.2021 hatte die BI NEIN zur Tübinger Innenstadtstrecke zur Podiumsdiskussion mit Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Landtagswahl Baden-Württemberg geladen. Mit in der Runde waren Daniel Lede Abal (Grüne), Dr Martin Soekler (SPD), Christoph Naser (CDU), Prof. Nils Högsdahl (FDP) und Margit Paal (Linke). Moderiert wurde die Runde von Dr Thomas Helle (Mitglied/Sprecher der BI NEIN zur Tübinger Innenstadtstrecke) und Carmen Schweikert (Tübinger Liste). Hier gehts zum Mitschnitt: Link [...]

Von |2021-03-03T17:46:08+01:003. März 2021|Aktuelles, Stadtbahn|0 Kommentare

Warum jetzt noch Vollgas? Warum fast nichts für den Klimaschutz? Wo bleibt das Bäderkonzept?

Mittwochsspalte v. Gebhart Höritzer 24.02.2021  | Die Haushaltsgespräche 2021 werden schwierig. Corona hat tiefe Löcher in alle Haushalte geschlagen. Tübingen ist doppelt gekniffen, da wir erst 2020 die kaufmännische Buchhaltung eingeführt und daher nicht rechtzeitig Reserven für den Verlustausgleich aufgebaut haben. Was schlägt die Verwaltung nun als Ausweg vor? Mit höheren Grundsteuern (€ 3,2 Mio.), Gewerbesteuern (€ 1 Mio.) und neuen Parkgebühren (€ 1 Mio.) sowie mit ähnlichen Einsparungen bei den [...]

Von |2021-02-24T18:54:44+01:0024. Februar 2021|Presse|0 Kommentare

Wann kommt der Plan?

Bisher gibt es nur das Ziel der Tübinger Klimaneutralität. In dieser Woche haben wir wieder über das Klimaschutzprogramm (KSP) diskutiert. Wir stehen gemeinsam am Anfang der Arbeit. Man kann natürlich bereits mit einzelnen Maßnahmen beginnen, die sich gerade anbieten. Das fordert voller Ungeduld Fridays for Future. Und dagegen spricht auch nichts. AUSSER, man würde im Ernst denken, man könnte so bis 2030 ohne einen strategischen Master-Plan, ohne zeitliche Priorisierung und [...]

Von |2021-01-31T18:12:01+01:0031. Januar 2021|Aktuelles, Klimaschutz|0 Kommentare

Auf ruppigem Stimmenfang für die Innenstadtstrecke?

Obwohl die Straßenbahn frühestens 2030 vom Bahnhof zum Klinikum fahren würde, wollten die AL Grünen den Gegnern der Innenstadtstrecke einen vorsorgliche Kick vor das Schienenbein geben. Die Geschichte geht so: Die Route zum Klinikum über die Belthlestraße ist notorisch überlastet. Die Weststadt wünscht sich eine stärkere Annahme der alternativen Route über den Hagelocher Weg. Das ist aber der sehr viel längere Weg. Deshalb schlug die Verwaltung auch vor, einem Antrag [...]

Von |2021-01-31T18:05:53+01:0030. Januar 2021|Aktuelles, Stadtbahn|0 Kommentare

German Zero und das KSP

German Zero wollte wissen, was am Tübingen Klimaschutzprogramm dran ist und vor allem, wie (noch nicht wirklich) weit wir bei der Umsetzung und bei der Annäherung an die mutigen Ziele gekommen sind. Immerhin ein gemeinsamer Aufbruch ist allen zusammen gelungen. Nur jetzt muss die richtige Arbeit beginnen und da teilen wir die Ungeduld von Fridays for Future, nicht immer jedoch deren Prioritäten. Gestern abend diskutierte eine Runde von Gemeinderät_innen mit [...]

Von |2021-01-31T18:02:30+01:0029. Januar 2021|Aktuelles, Klimaschutz|0 Kommentare

Impfpaten und weitere Hilfen für Ü80

Claudia Braun hat gemeinsam mit städtischen Stellen, dem Stadtseniorenrat und weiteren Beteiligten in einem Arbeitskreis an einem Konzept für die Impfung der älteren Menschen gearbeitet, die zuhause leben. Diese Gruppe der zuhause lebenden und betreuten Menschen ist weit größer als die Anzahl der Hochaltrigen in den Heimen. Für sie war die Hilfe aber noch nicht angerollt. Entsprechend groß waren dort Verunsicherung und Ratlosigkeit. Wir sprachen das Problem am 8. Januar [...]

Von |2021-01-31T17:39:23+01:0028. Januar 2021|Aktuelles|0 Kommentare
Nach oben