Au-Brunnen: Wollen wir bald um Regen beten?

Im dürren peruanischen Hochland tanzen Quechuas ihre Bitten gen Himmel. Sie singen traurige Lieder an den Herrn des Qoyllur Rit'i, um das heilige Gletscherwasser des Sechstausenders Ausangate zu erflehen, die Sterne und den Menschen in Einklang zu bringen. Wasser ist elementar. Das wussten die Inkas vor 800 Jahren, und der letzte trockene Sommer in Baden-Württemberg hat uns daran erinnert. Wasser muss geschützt und erhalten werden, selbst wenn wir unsere Tübinger Brunnen bereits [...]