Antrag: Umgestaltung und Aufwertung des „Nymphen-Platzes“

Bereits am 19.07.15 stellte die Tübinger Liste einen Antrag zur Neugestaltung des Nymphen-Platzes vor der Gaststätte „Neckarmüller“ (Vorlage 528/215)

In der Vorlage 345/2015 (18.09.15) wurde die Thematik aufgegriffen, der Zeitplan zur Umgestaltung des Platzes folgendermaßen beschrieben:

Von der Verwaltung ist vorgesehen, im 4. Quartal 2015 erste Ideenskizzen zu erarbeiten, sodass bis Sommer 2016 die entwickelten Varianten für die Platzgestaltung im Planungsausschuss vorgestellt werden können“. Und: „Die Verwaltung entscheidet über die Realisierung des Projekts Nymphen-Platz zu einem späteren Zeitpunkt.”

Da im Arbeitsprogramm des Gemeinderats September-Dezember 2016 das Projekt „Nymphen-Platz“ nicht vorgesehen ist, im Rahmenplan Gartenstraße von 2012 jedoch eine „kurzfristige“ Realisierung, d.h. innerhalb von 5 Jahren fest geschrieben wurde, wird die Verwaltung gebeten, einen realistischen Zeithorizont zur Umsetzung der Umgestaltung des Nymphen-Platzes vorzulegen.

In der Vorlage 345/2015 wurde zudem darauf hingewiesen, dass „aufgrund fehlender Alternativen“ Fahrradabstellmöglichkeiten weiterhin auf dem Platz vorgesehen werden müssen.

Dies würde unseres Erachtens eine Umgestaltung des Platzes zu einem Ort mit hoher Aufenthaltsqualität verhindern bzw. sehr erschweren. Durch die Umgestaltung des Zinser-Dreiecks wurden zahlreiche neue Abstellmöglichkeiten geschaffen (z.B. Karlstraße, vor D.A.I., Einmündung Uhlandstraße, vorderer Teil der Gartenstraße, unterhalb der Mühlstraßentreppe). Im Zuge der Umgestaltung des Europaplatzes werden neue Fahrradstellplätze entstehen.

Aus unserer Sicht hat die Nutzung dieses zentralen Platzes in bester Lage und Nachbarschaft zur Neckarfront als Aufenthaltszone eindeutig Priorität vor der Nutzung als Fahrradabstellplatz.

Wir beantragen daher, die Umgestaltung des Nymphen-Platzes möglichst zeitnah anzugehen, dazu Gestaltungsvorschläge vorzulegen und in diesem Kontext alternative Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Motorräder fest zu legen – eine notwendige Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Neugestaltung des Platzes.

Diesen Beitrag teilen