Bürger-App: ein Versuch mit Fußangeln

Nur Bauchgefühl? Dafür oder dagegen? Bürgerbeteiligung ist in. Bürgerbeteiligung ist notwendig. Nun gibt es ein bequemes Instrument für Jedermann: Klick aufs Handy, und ab die Post! Ab März 2019 ist jeder Stimmberechtigte, also 77.000 TübingerInnen, in der Lage, mit Handy oder per Brief, seine Meinung abzugeben. Am 27. Februar erhalten alle Einwohner ihren Zugangscode für die bundesweit erste Bürger-App. Die ersten beiden Themen werden sein: Bäderkonzept und Konzertsaal. www.tuebingen.de/buergerapp So weit, [...]

Von |2019-01-30T13:36:19+01:0030. Januar 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Konzertsaal: Welchen Standort wünscht sich der Verein?

Gelernt in Zürich: Die Maag Tonhalle ist toll, aber uns fehlt eine leere Hülle.  Da müssen wir uns doch wieder in der Tübinger Innenstadt umschauen. Und SPAREN! Wenn wir in den letzten Jahren Reserven angelegt statt sie aufgebraucht hätten, könnten wir uns doch morgen einen solchen Saal leisten? Am Freitag, 11. Januar 2019  lud der Verein „Ein Saal für Tübingen e.V*.“ (siehe unten) zu einer Exkursion nach Zürich ein. Anlass: Als [...]

Von |2019-01-15T13:01:19+01:0013. Januar 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Stadtbahn: Nummer 1 bei den Themen des Jour fixe

Lust auf ungefilterte Information Was reizt unsere Gäste, selbst bei Gewitterschwüle und Biergarten-Geplauder auf der Terrasse zum Jour fixe zu kommen? "Ich kriege hier ungefilterte Information!" Das lockte Gottlob Munz am 9. Mai ins Bootshaus. Gastgeber Reinhard von Brunn fragte beim Jour fixe in die Runde, wo die Tübinger der Schuh drücke. Da tauchte zwar ein ganzer Strauß an Themen auf: Europa-Platz, Feuerwehrhaus Lustnau, TÜBus umsonst, die Bäderlandschaft, die Pflicht [...]

Von |2018-05-10T15:44:08+01:0010. Mai 2018|Aktuelles|2 Kommentare

Bunt: Tübingen hat Vielfalt, Kultur und Ehrenamt!

Buntes Tübingen Sportvereine, Tübinger Tafel, Schwimmen für alle, LeiTa, Motette, Hirsch, Integrationsgruppen, Ortsbeiräte etc.  – nur durch ein gut funktionierendes Ehrenamt ist das vielfältige soziale Miteinander in unserer Stadt möglich. Immer mehr Biotech-, IT- und Medizingerätefirmen –  »saubere«, innovative Industrie – suchen die Nähe zu dem Wissen hier und zu dieser lebenswerten Stadt. Die meisten Schulen und Kindergärten sind gut ausgestattet und leisten fantastische Arbeit – allen Bildungsexperimenten zum Trotz. [...]

Von |2018-01-10T09:56:03+01:0010. Januar 2018|Aktuelles, Presse|0 Kommentare
Nach oben