Oberstufe: Das Peter-Prinzip bei Kindern

Das Peter-Prinzip ist eine ironische Managementregel. Sie besagt, dass in einer Organisation die Mitarbeiter so lange befördert werden, bis sie auf einer Position angelangt sind, die sie überfordert und dort bis zum Ende des Berufslebens verharren. Als Konsequenz ergibt sich daraus, dass die Mehrzahl aller Mitarbeiter unfähig sind, ihre Funktion korrekt auszuüben. Der kanadische Pädagoge Laurence J. Peter beschrieb dieses Phänomen 1969 im Buch The Peter Principle (Peter, Laurence J., Hull, [...]