Lieber ohne Gleise! Heiße Diskussionen im Bootshaus

Thema Stadtbahn: Am Mittwoch, 27. März 2019, im Bootshaus diskutierten Fachleute und rund hundert Bürger (darunter etwa ein Drittel jünger als 40 Jahre) über die Möglichkeiten, Tübingens Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen. Viele stellten die Frage: Wie sinnvoll ist eine Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn? Als Verkehrsgeograph mit großer Erfahrung analysierte Professor Jürgen Deiters die Standardisierte Bewertung, die "Standi," und kam zum Schluss: Nein, wirtschaftlich kann die Regionalstadtbahn mit dem Anhängsel [...]

Von |2019-03-30T19:54:58+01:0026. März 2019|Aktuelles, Tübinger Themen|0 Kommentare

Gartenschau: dreimal raten, wer sich nicht bewirbt…

14 Städte bewerben sich um eine Gartenschau. Tübingen wieder nicht. 30. Dezember 2017: Hohe Fördergelder winken. Die Bürger können von Grünanlagen, Aussichtspunkten und Fußwegen profitieren. Aufgepasst: 2019 beginnt die nächste Bewerbungsrunde für die (Landes-)Gartenschauen der Jahre 2031 bis 2035! Außer  unserer Nachbarstadt Rottenburg haben sich Bad Mergentheim, Ellwangen, Ludwigsburg, Rottweil, Schramberg, Tuttlingen und Ulm um eine der drei Landesgartenschauen zwischen 2026 und 2030 beworben. Altensteig, Bad Urach, Engen, Gaildorf, Sulz [...]

Von |2020-01-27T17:00:23+01:0030. Dezember 2017|Aktuelles, Tübinger Themen|0 Kommentare

Gartenschau 2031? Wir hakten nach

Es war einmal Gemeinderats-Wahlkampf im Mai 2014, da schrieben uns die Wähler ins Buch "Ihr Rat für den Rat": Wir wollen mehr Grün in der Stadt! Unterstützung für die essbare Stadt! Warum wird das Ökologische und das Gärtnerische immer als Gegensatz gesehen? Dabei bietet Tübingen allerdings keins von beidem. Ich wünsche mir aber eine Synthese aus Bunte Wiese und Gartenschau! Und wir setzen uns seither ein für mehr Grün, stellten [...]

Von |2017-03-31T14:58:39+01:0031. März 2017|Aktuelles, Presse, Tübinger Themen|0 Kommentare

Mobilität 2030 – mehr als nur Stadtbahn

Verkehrsprobleme in Tübingen? "Es ist immer hilfreich, eine Best Practice vorzustellen! Eine andere Stadt hat ihre Verkehrsprobleme auch schon mal gelöst: Es herrschte drangvolle Enge; Staus ohne Ende; Dreck auf den Straßen; unerträglicher Lärm, Vorfahrt gab es für denjenigen, der höher im Status war. Das Problem wurde ziemlich pragmatisch gelöst – durch ein Fahrverbot: „striktes Verbot zur Beförderung von Personen in Wagen innerhalb der Stadt“! Die Stadt neu zu bauen, um mehr Platz [...]

Von |2016-10-20T17:12:02+01:0020. Oktober 2016|Aktuelles, Tübinger Themen|0 Kommentare

Ab 100.000 Einwohnern: 10.140 Euro für den Oberbürgermeister

Soll Tübingen unbedingt Großstadt werden? In den Tübinger Themen haben wir die Grenzen des Wachstums mehrfach gestreift. Zu wenig wird an die Konsequenzen gedacht: mehr Bürger bringen nicht nur mehr Steuern und Prestige, sie brauchen Wohnungen, Wege, Straßen und Parkplätze, Schulen, Kitas, Schwimmbäder, Parks... In Baden-Württemberg gibt es bislang neun Großstädte: Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart, Ulm und Reutlingen. Alle außer Reutlingen sind kreisfreie Städte und damit von der Landkreis-Verwaltung [...]

Von |2016-10-08T14:32:19+01:008. Oktober 2016|Aktuelles, Tübinger Themen|0 Kommentare

Tübingen, deine Baustellen

11. September 2016 Bauen ist kreatives Verändern und Gestalten. Wer baut, glaubt an die Zukunft. Ein gelungener Neubau ist eine ästhetische Bereicherung für alle. So könnte man als Bauherr schwärmen. Und es ist ja auch nicht ganz verkehrt. Eine Stadt, in der viel gebaut wird - kann sie sich glücklich schätzen? Weil die Gewerbe- und die Grundsteuer-Einnahmen steigen, sie mehr Einwohner anzieht, sich ihr Stadtbild erweitert? Am 22. März lautete [...]

Von |2018-10-30T20:18:30+01:0011. September 2016|Aktuelles, Tübinger Themen|1 Kommentar

Grünes Tübingen: Sie sprechen uns aus der Seele, Herr Triebold!

Gut, dass Sie es sagen, Herr Triebold. Denn wir haben es nun schon oft genug wiederholt: "ÜBRIGENS Anlagenpark im Dauerstress Man hat es kommen sehen: Die Stadt gibt ihren Anlagenpark, einst Tübingens Visitenkarte und Entrée für aus dem Süden anreisende Neuankömmlinge, nun wohl endgültig preis. Das wichtigste Naherholungsgebiet vor der Altstadt verkommt längst zum Ersatz-Festplatz, zur Event-Meile, auf der am besten ein toller Trubel den anderen jagt. Das Ergebnis: ein [...]

Von |2016-06-11T09:16:25+01:007. Juni 2016|Aktuelles, Tübinger Themen|0 Kommentare

Universität und Stadt: Es kommt etwas in Gang!

"Gar kein Zeitdruck" Wie schön, dass der stete Tropfen der Tübinger Liste den Stein doch ein wenig höhlt... Im Tagblatt vom 15. April 2016, kurz nach den Tübinger Themen zum Thema Flächenverbrauch, setzte Klinik-Chef Michael Bamberg das Gespräch mit Cord Soehlke fort. Wie gut! "Stadt und Uni sprachen über künftige Bauten Wo können Universität und Klinikum in den nächsten dreißig Jahren ihre Neubauten errichten? Darum ging es am Mittwochabend bei [...]

Von |2020-07-06T10:28:21+01:0019. April 2016|Aktuelles, Presse, Tübinger Themen|0 Kommentare

Au-Brunnen: Wie werden wir verplant?

Welche Wertvorstellungen und Grundsätze leiten eigentlich unsere Stadtplanung? Am Dienstag, 12. April um 20.00 richtet die Stadt  in den oberen Sälen des Museums, Wilhelmstr. 3, eine Informationsveranstaltung zum Au-Brunnen aus. Dabei werden die Ergebnisse eines Gutachtens präsentiert, das sich zur Notwendigkeit dieser Trinkwasserreserven äussert. In der städtischen Gewerbeflächen-Strategie 2020 ist die 12 ha grosse Au-Fläche als potentielles Gewerbegebiet angeführt. Wer sich für die Zukunft unserer Stadt interessiert, sollte diese Veranstaltung nicht verpassen!

Von |2016-04-27T13:15:12+01:004. April 2016|Tübinger Themen|0 Kommentare

Ende Gelände: Ja, so um 2025!

23. März 2016 „Ende Gelände – kann Tübingen noch wachsen?“ Baubürgermeister Cord Soehlke war um eine Antwort auf die Frage der Tübinger Themen nicht verlegen: "Unsere Flächenreserven werden in maximal zehn bis 15 Jahren erschöpft sein." Eine Großstadt soll Tübingen nicht werden. Nicht einmal 100.000 Einwohner zog Soehlke in Betracht. Reinhard von Brunn zitierte in seiner Begrüßung aus einer Mitteilung des BUND Baden-Württemberg vom Dezember 2015: „Der tägliche Flächenverbrauch in Deutschland liegt [...]

Von |2018-10-18T17:55:58+01:0023. März 2016|Aktuelles, Presse, Tübinger Themen|4 Kommentare